TalentCAMPus Sommer 2019

talentCAMPus: Kultur macht stark

17 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren entwickelten eine Fotostory und präsentieren ihre Ergebnisse im Alvar-Aalto-Kulturhaus.

Wenn sie das Motiv fokussieren, die Bildschärfe einstellen und dann den Auslöser drücken, ist auch viel Kommunikation im Spiel. Im Rahmen des Angebots Talentcampus‘ der Volkshochschule Wolfsburg - in Kooperation mit den Kreativwerkstätten im Kulturwerk, dem Medienzentrum und der Diakonie Wolfsburg - dreht sich alles um das Fotografieren und Inszenieren. Innerhalb von zwei Wochen haben 17 Jungen und Mädchen im Alter zwischen zehn und 16 Jahren auf vielfältige Art und Weise Bilder gemacht. „Dabei ging es nicht nur darum, den Auslöser der Kamera zu drücken“, erzählt Projektleiterin Natali Alwarski. „Die Kids hatten auch die Aufgaben, darüber nachzudenken, was es für eine Fotoserie zu organisieren gilt.“ Was passiert in der Geschichte? Welchen Hintergrund brauchen die jungen Fotografen dafür - und werden Requisiten benötigt? Innerhalb der vergangenen 14 Tage lernten die Jungen und Mädchen von 9 Uhr bis 16 Uhr eine Geschichte zu entwickeln, Motive zu stellen, zu fotografieren und die Bilder im Anschluss in der Volkshochschule zu bearbeiten und in einer Fotodokumentation einzubauen. Ein ziemlich großes Bildungspaket.

„Alle Erfahrungen aus der ersten Woche trugen dazu bei,“ berichtet Carolin Heidloff, verantwortlich für die Kreativwerkstätten im Kulturwerk der Stadt Wolfsburg „mit den Mitteln der Inszenierung weiterzuarbeiten und einen besonderen Gegenstand oder eine Person in ein besonderes Bild einzuarbeiten.“ Requisten, Hintergründe und weitere Ausstattung wurden übrigens in den Kreativwerkstätten gezeichnet. Die Jungen und Mädchen übten sich im Rollenspiel und in der Pantomime. „..und ganz nebenbei,“ erklärt die Projektleiterin, „trainierten sie die deutsche Sprache – mündlich wie auch schriftlich.“ Denn für die Fotostory wurden Dialoge entwickelt und aufgeschrieben. Der Talentcampus verbindet also kreative, medienpädagogische und sprachlichen Elemente. Besonders Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund erfahren so eine neue Kultur und sammeln positive Lernerfahrungen. Ihre Ergebnisse präsentierten die jungen Künstlerinnen und Künstler vom 9. bis zum 22. August im Foyer des Alvar-Aalto-Kulturhauses in einer Ausstellung. 

Der Talentcampus ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Schülerinnen und Schüler lernen und vertiefen in Verbindung mit der kulturellen Bildung Sprach- und IT-Kompetenzen.

Stadt Wolfsburg | Bildungshaus

Volkshochschule Wolfsburg
Hugo-Junkers-Weg 5 | 38440 Wolfsburg

Anmeldung
Fon +49 (0)5361 89390-40
Fax +49 (0)5361 89390-15
E-Mail: info(at)vhs-wolfsburg(dot)de

Öffnungszeiten  
Montag 09:00 - 14:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 14:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr