talentCAMPus

Kultur macht stark - talentCAMPus

Jeder junge Mensch soll die bestmöglichen Bildungschancen erhalten - unabhängig von der sozialen Herkunft. Mit dem Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. 

In lokalen Bündnissen für Bildung werden bundesweit Projekte für Kinder, Jugendliche und geflüchtete junge Erwachsene umgesetzt, die aus Verhältnissen kommen, die den Zugang zu Bildung erschweren. Durch die aktive Beschäftigung mit Kunst und Kultur erleben die jungen Menschen persönliche Wertschätzung, sie entwickeln neue Perspektiven und erlernen wichtige Fähigkeiten für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben. 
 

Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) beteiligt sich als einer von 32 Programmpartnern mit seinem talentCAMPus-Konzept an dem größten Förderprogramm der kulturellen Bildung in Deutschland.

Die Volkshochschule Wolfsburg bietet zusammen mit ihren Bündnis-Partnern den talentCAMPus in den Sommer- und in den Herbstferien an.

 

Der talentCAMPus ist eine Kooperation mit

Volkshochschule Wolfsburg,
Diakonie Wolfsburg,
Jugendmigrationsdienst,
Stadt Wolfsburg, Kreativwerkstätten und
Medienzentrum
Mütterzentrum Westhagen e. V. - ein nachbarschaftliches Ehrenamts-Projekt der
Fraueninitiative Westhagen e.V.

Programm Sommer 2021

Im Juli 2021 wird unser traditioneller talentCAMPus stattfinden. Hier finden Sie die aktuellen Informationen sowie Anmeldewege für das Ferienprogramm. In diesem Sommer werden drei Projekte angeboten: "Die Kunst in und mit der Natur", "Miteinander Raum schaffen" und "Fußball trifft Kultur".

DIE TEILNAHME AM talentCAMPus IST KOSTENFREI.

Projekt Die Kunst in und mit der Natur

Wann?
26. Juli - 06. August 2021 / 9:00 Uhr - 16:00 Uhr (inkl. Mittagessen)

Wo?
Volkshochschule Wolfsburg / 1-2-3-Schule, Dessauer Straße 1, 38444 Wolfsburg inkl. Schulgelände

Zielgruppe
10 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 13 Jahren

Workshop 1
Landart-Naturkunst-Workshop, vormittags von 9:00 - 12:00 Uhr

Workshop 2
Stop-Motion-Workshop, nachmittags von 13:00 - 16:00 Uhr

Anmeldeschluss: 19. Juli 2021

Workshop 1: Landart-Naturkunst-Workshop

Unser Projekt ist eine kreativ-spielerische Auseinandersetzung in und mit der Natur, das Erleben von Verbundenheit und spielerisches Gestalten – gestaltendes Spielen. In feiner und wachsamer Art geht es um die Wahrnehmung des Naturumfeldes und das Kennenlernen des vorhandenen Materials, das Verbinden mit dem Ort und das Finden der Inspiration aus der Fülle natürlicher Materialien wie Rinde, Samen, Hülsen, Blätter und Zweige oder Erden, Steine und Sande. Oberstes Gebot ist der behutsame Umgang mit der Natur. Außerdem sollte nur Material verwendet werden, das in ausreichender Menge vorhanden ist, damit die Natur keinen Schaden nimmt.

Beim spielerischen Gestalten mit diesem Material entstehen Kunstwerke – Bilder und Objekte, die tiefer und spielerischer Ausdruck der Seelenbilder der Teilnehmenden sind, fernab von Worten, Analysen und rationalem Begreifen. Am Ende des Spiels steht das Loslassen, das Abgeben. Die Naturkunstwerke werden dem Wind, dem Regen, der Zeit, dem Vergehen überlassen. Was bleibt ist die tiefe eigene Verbundenheit mit dem Erlebten, dem Geschaffenen und der Stop-Motion- / Fotodokumentation.

Workshop 2: Stop-Motion-Workshop

Um die Naturkunstwerke zu dokumentieren, werden die mehrmals fotografiert. In Kleingruppen überlegen sich die Kinder erst Geschichten für einen Film. Die Teilnehmenden fertigen ein Storyboard an, um die Kamerapositionen, Naturkunstwerke und Personen im Voraus planen zu können.

Nachdem das Motiv fotografiert wurde, verändern die Teilnehmenden eine Kleinigkeit und fotografieren es erneut. Hier muss man sich geschickt anstellen und den Prozess oft genug wiederholen, um die Bilder nachher aneinandergereiht wie ein normaler Film aussehen.

Projekt Miteinander Raum schaffen

Wann?
26. Juli - 06. August 2021
9:00 Uhr - 12:00 Uhr Sinnreise durch die Welt
12:00 Uhr - 13:00 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr - 16:00 Uhr virtuelle Reise durch das Kochbuch

Wo?
Mütterzentrum Westhagen, Volkshochschule Wolfsburg / 1-2-3-Schule, Dessauer Straße 1, 38444 Wolfsburg inkl. Schulgelände

Zielgruppe
10 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 13 Jahren

Anmeldeschluss: 19. Juli 2021

Dieses Projekt soll die kulturelle Vielfalt durch die Lieblingsrezepte der Teilnehmer*innen darstellen und beim Nachkochen mit Neugierde und Spaß begreifbar machen. Weiterhin soll dieses Projekt das Interesse an und die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen/Ländern wecken und einen Blick über den Tellerrand auf die einzelnen Regionen der Welt mit ihrer eigenen Küche, ihren eigenen Traditionen, Geschichten, Bräuchen und Hintergründen schaffen. Wir möchten zeigen, dass es normal ist, verschieden zu sein.

Jeden Tag suchen sich die Teilnehmenden gemeinsam eine Region/ein Land aus. Welche Gerichte werden in meinem Land besonders gern gegessen? Was ist der Hintergrund dazu, welche spannenden Mythen ranken sich um dieses Gericht? Und: Wie gesund ist dieses Essen? Haben sie sich für eine Region und ein Gericht entschieden, wird gekocht, probiert, gegessen – und sich über das eigene Land und die Esskultur ausgetauscht. Parallel dazu erfahren die Kinder Tischmanieren und andere Benimmregeln auf spielerische Weise. Nach getaner Arbeit essen die jungen Köche und Köchinnen am gemeinsam gedeckten Tisch, werten das Erfahrene aus und planen das Menü für die kommende Kochveranstaltung.

Alle Gerichte werden in einem Rezeptbuch gesammelt und geben den Kindern die Möglichkeit, diese erneut zu kochen, ihren Familien vorzustellen oder an andere weiterzugeben. Teilnehmende dokumentieren ihre Kunststücke, gestalten Texte, formatieren Überschriften und fügen Informationen ein. Dabei können sie sich selbst künstlerisch ausdrücken. Für den kreativen Bereich am Computer werden selbstgestaltete Bilder, Fotos und Rezepte zu einem Kochbuch verarbeitet. Nach einer professionellen Anleitung gestalten alle Kinder selbstständig ein Kochbuch.

Geplant ist, dass die Jugendlichen an Exkursionen teilnehmen und bekannte Kulturorte der Stadt Wolfsburg auch als Fotomotive nutzen können. Folgende Exkursionen sind vorgesehen: Kunstmuseum, städtische Galerie im Schloss Wolfsburg, Autostadt Wolfsburg, phaeno.

Projekt Fußball trifft Kultur

Wann?
26. Juli - 06. August 2021
9:00 Uhr - 12:00 Uhr Sprachförderung durch Fußball
12:00 Uhr - 13:00 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr - 16:00 Uhr Imagefilm-Workshop

Wo?
Volkshochschule Wolfsburg / 1-2-3-Schule, Dessauer Straße 1, 38444 Wolfsburg inkl. Schulgelände

Zielgruppe
10 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 13 Jahren

Anmeldeschluss:  Juli 2021

Workshop 1 Sprachförderung durch Fußball

Die Begeisterung für Fußball als Antrieb zu nutzen, das ist der Gedanke hinter „Fußball trifft Kultur". Wir möchten Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen und sozialschwachen Familien über den Fußball zum Lernen motivieren.

Die Kombination aus Fußballtraining, Sprachförderung und kulturellen Aktivitäten verbessert das soziale und kommunikative Verhalten der Kinder, stärkt ihre Motivation zum Lernen und weckt ihr Interesse für kulturelle Themen. Die zusätzlichen kulturellen Events regen zum Perspektivwechsel an und bringen den Kindern ihren eigenen Sozialraum näher.

Das Highlight ist: die die Jugendprofis werden eingeladen, Gespräche werden geführt, es wird ausgetauscht und zusammen Fußball gespielt.

Workshop 2: Imagefilm-Workshop

In diesem Workshop erstellen die Teilnehmenden einen persönlichen kurzen Imagefilm. Das könnte auch TikTok Film sein. Dabei ist das sehenswerte Arbeiten zu entdecken und zu sehen: Komisches, Abenteuerliches, Kurioses.

Als Elementare am Fußball ist natürlich der Ball. Ball, das ist Bewegung, Dynamik und Nervenkitzel. Die Ballkunst ist der Schlüssel des Erfolgs. Neben natürlich primärem Können und Kreativität sind "Zufall und Glück" auch eine Komponente beim Spielgeschehen.

Nach demselben Prinzip erstellen die Kinder ihre Kunstwerke. Die Stimmung, das Fußballfeeling einzufangen mit den Mitteln des Videos ist eine spannende Aufgabe. Fußballfeeling und die Kunst haben viel gemeinsam. Die Spannung und der Kampfgeist auf dem Rasen widerspiegelt sich nicht nur dort, sondern findet auch in personalisierten Videos statt. Power verschmilzt in der Bildkomposition. Die Visualisierung der Faszination Fußball ist hier der Schwerpunkt. Eine Momentaufnahme der Emotionen, konservierte Gegenwart, Artikulierte Gefühle, Spannung, Dynamik und Spielfreude visuell umzusetzen, das ist das Ziel dieses Workshops.

Anmeldung

Jugendmigrationsdienst im Jugendhaus MeiNZ
Freizeitpark Westhagen / an der Dessauer Straße
Postanschrift: Hallesche Str. 26 C/D
38444 Wolfsburg Gerhild Otte / Daniela Smolarczyk (Jugendhaus MeiNZ)
Tel.: 05361.773 777
E-Mail: jugendmigrationsdienst[at]wolfsburg(dot)de

oder
Stadt Wolfsburg | Bildungshaus
Volkshochschule Wolfsburg
Dessauer Straße 1, 38444 Wolfsburg
Natali Alwarski (VHS Wolfsburg)
Tel.: 05361.89130-21
E-Mail: natali.alwarski[at]vhs-wolfsburg(dot)de

talentCAMPus Filme

Rückblick talentCAMPus 2019 - "How to make Bilder"

Stadt Wolfsburg | Bildungshaus

Volkshochschule Wolfsburg
Hugo-Junkers-Weg 5 | 38440 Wolfsburg

Anmeldung
Fon +49 (0)5361 89390-40
Fax +49 (0)5361 89390-15
E-Mail: info(at)vhs-wolfsburg(dot)de

Öffnungszeiten

   
Montag 09:00 - 14:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 14:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr