Mensch und Gesellschaft

Argumentationstraining: Mit Mut gegen Hass und Wut ein Workshop


Kursnummer 211105001
Veranstaltungsart Wochenendseminar
Beginn Beginn noch nicht bekannt! Voranmeldungen sind möglich, Sie werden über Änderungen per Mail informiert.  
Kursgebühr 90,00 €
Dauer 2 Termine
12 Unterrichtsstunden
Unterrichtseinheiten 12
Kursleitung Edda Hammermüller
Rene Zach
Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Wir leben in angespannten Zeiten. Der Ton im Umgang miteinander wird zunehmend kompromissloser und rauher. Vor allem in den sozialen Medien nehmen Häme, Hass und Wut immer krassere Formen an. Shitstorm, Hatespeach, SocialBots, Trolle und Cybermobbing sind gängige Begriffe dafür geworden.

Auch im persönlichen Gespräch kommt es dazu, dass Meinungen, Aussagen, Wertungen plötzlich ultimativ, alternativlos, laut und ohne Wenn und Aber zuzulassen, einander um die Ohren fliegen. Da geht es um alle möglichen Vorurteile gegenüber dem "Fremden". Da werden derbe "Anmachsprüche" losgelassen. Da machen unbewiesene politische Vorgänge und Ziele die Runde. Komplizierte gesellschaftliche Prozesse erfahren eine vereinfachte, verzerrte oder vorschnell verallgemeinerte Darstellung. Und das alles in der Sprache aggressiv, suggestiv und von einer frappierenden Selbstsicherheit!

Es ist an der Zeit, dem etwas Handfestes entgegen zu setzen! Unser Kurs setzt sich zum Ziel:
1. Die gängigsten Formen der extrem sprachlichen Konfrontation bloßzustellen
2. Den oberflächlichen, populistischen, rassistischen, sexistischen und diskriminierenden Charakter vieler Äußerungen konkret nachzuweisen
3. Die wichtigsten Ursachen für das Zustandekommen verbaler Entgleisungen und /oder Attacken kennenzulernen
4. Die erfolgreichsten Kommunikations-, und Argumentationstechniken für Abwehr und Selbstbehauptung zu trainieren
5. Verbale Deeskalationsstrategien zu prüfen und selbstständig anzuwenden
6. Die charakterliche und soziale Stärke der Gewalt freien Kommunikation erkennen
7. Zu einer Haltung des Diskurses, der Brücken bauenden Gesprächskultur zu finden, durch die der menschenwürdige Umgang miteinander im Alltag wieder an Attraktivität gewinnt.



Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Stadt Wolfsburg | Bildungshaus

Volkshochschule Wolfsburg
Hugo-Junkers-Weg 5 | 38440 Wolfsburg

Anmeldung
Fon +49 (0)5361 89390-40
Fax +49 (0)5361 89390-15
E-Mail: info(at)vhs-wolfsburg(dot)de

telefonisch erreichbar:

Öffnungszeiten  
Montag 09:00 - 14:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 14:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr