Trotz Corona haben in der letzten Woche an der VHS Wolfsburg 21 junge Frauen und Männer ihre Prüfungen zum Erwerb eines Haupt- oder Realschulabschlusses höchst erfolgreich abgeschlossen. Besonders für die 8 Teilnehmer*innen des Hauptschulkurses für Menschen mit Fluchthintergrund stellt ein deutscher Schulabschluss eine wichtige Bildungsgrundlage für den beruflichen Einstieg dar. 10 Monate lang drückten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Schulbank, paukten Deutsch- und Englischvokabeln, wiederholten wichtige Formeln der Mathematik und Physik und lernten viel über Politik in Deutschland und Europa, um endlich den ersehnten Schulabschluss zu erreichen.

„Die Absolventen haben für ihre Zukunft eine wichtige Basis geschaffen. Nun gilt es die Chancen zu nutzen. Allen Absolventen wünschen wir viel Erfolg für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg“, beglückwünschte Programmbereichsleiterin Dr. Verena Kirchner die Absolventen.

Nun haben sie dieses Ziel mit z.T. weit überdurchschnittlichen Noten geschafft und diesen großen persönlichen Erfolg am Mittwoch mit der Prüfungsvorsitzenden Almut Henkel, ihren Lehrer/innen und der Programmbereichsleiterin Dr. Verena Kirchner in einer fröhlichen Kursabschlussfeier gefeiert.

Ab September starten die neue Kurse. Für weitere Informationen wenden sich Interessierte an die Volkshochschule unter der Telefonnummer 05361/ 89390-40