Vorsicht Senioren – Vorsicht Bühne!

Vorsicht Senioren – Vorsicht Bühne!

Die Theater-AG Spielfreu(n)de blüht mit ihrem Stück in der Volkshochschule auf.

Volles Haus: Trotz Sturms kamen rund 90 Zuschauerinnen und Zuschauer am Donnerstagabend in die Volkshochschule Wolfsburg. Denn das neue Theaterstück „Vorsicht Senioren“ der „Spielfreu(n)de“ lockte sowohl Freunde der Laientheatergruppe als auch Interessierte an. Volkshochschulleitung Elisabeth Krüger und Programmbereichsleitende Annika Naber freuten sich über so viel Resonanz: „Eine tolle Stimmung und eine großartige Gruppe um Regisseur Jürgen Zwengel“, lobte Elisabeth Krüger das Theaterensemble.
Kurz zusammengefasst: Drei Seniorinnen und ein Senior haben es satt und möchten ein neues Leben außerhalb des Seniorenheims starten. Doch benötigen sie hierfür das nötige Kleingeld. Woher nur mit dem Zaster? Kriminelle Gedanken schleichen sich ein: Warum nicht mal eine Bank ausrauben, fragen sich die vier. Doch auf die alten Tage etwas zu viel Stress. Da kommt eine Viertel Million Euro, die im Seniorenheim von einer Enkelin einer Heimbewohnerin versteckt werden soll, doch sehr gelegen. Denn das Geld gehört weder der Enkelin noch den Senioren. Ein turbulenter Krimispaß entwickelt sich mit gutgesetzten Pointen, skurillen Kostümen und einem unerwarteten Ende.
Spätestens als der vermeintliche Besitzer, ein Kleinkrimineller, seine Beute zurückhaben will, erreicht die Geschichte ihren Höhepunkt…
„Alle Charaktere“, so Naber, „sind gleichberechtigt. Genau das macht das Stück aus – jeder kommt zum Zug und hat eine wichtige Bedeutung.“ Für die Laiendarsteller Ralf Boden, Vera Bracker, Detlef Conradt, Reni Röhr, Christa Schmieding, Dörte Budau und Erika Bengel ist jedes neue Theaterstück eine Herausforderung. Zahlreiche Stunden werden Szenen geprobt und tagelang die Texte gepaukt, um zur Aufführung den Figuren Charme und Leben zu verleihen. „Zugleich halten wir damit unser Gedächtnis auf Trapp. Mit zunehmenden Alter ist das sehr wichtig“, betont Detlef Conradt, der seit 2011 in verschiedene Rollen der Theater-AG schlüpft.
Neben diesem Auftritt wird das Senioren-Ensemble am 25. Januar in der Senioren-Residenz Hasselbachtal auftreten. „Wir freuen uns sehr. Der Beifall und die Begeisterung der Zuschauerinnen und Zuschauer in der VHS Wolfsburg haben uns gezeigt, dass wir  auf dem richtigen Weg sind,“ so Zwengel. Die Theater AG Spielfreu(n)de sucht Verstärkung. Bei Fragen bitte an Annika Naber (Tel. 05361-890208-42) wenden.

Vorsicht Senioren: Die Spielfreu(n)de nach ihrem Auftritt in der Volkshochschule.
Zurück

Stadt Wolfsburg | Bildungshaus

Volkshochschule Wolfsburg
Hugo-Junkers-Weg 5 | 38440 Wolfsburg

Anmeldung
Fon +49 (0)5361 89390-40
Fax +49 (0)5361 89390-15
E-Mail: info(at)vhs-wolfsburg(dot)de

Öffnungszeiten  
Montag 09:00 - 14:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 14:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr