Aus sie wird er. Ein Trans*mann erzählt.

Aus sie wird er. Ein Trans*mann erzählt.

Im Rahmen der landesweiten Kampagne für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt hat das Bildungshaus der Stadt Wolfsburg in Kooperation mit dem Queeren Netzwerk Niedersachen am 18. Juni zu einer Lesung über Trans*identität eingeladen. Gefördert wurde die Veranstaltung aus den Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

„Nach wie vor werden Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert. Daher ist es unglaublich wichtig, das Thema der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt in dem öffentlichen Diskurs zu bringen. Wir freuen uns sehr, dass wir Karu-Levin Grunwald-Delitz für unsere gemeinsame Veranstaltung gewinnen konnten“, hebt Dr. Birgit Rabofski, Leitung des Bildungshauses, hervor.Ergänzend sagt Silja Kirsch-Bronzlik, Leitung der VHS: „Trans*sexualität, Trans*geschlechtlichkeit und Trans*identität nehmen in der Beratung und folglich in unserer Gesellschaft zu. Gleichwohl bedürfen sie der bildungspolitischen Aufklärung, um gesellschaftlich anerkannter zu sein.“ An dieser Stelle setzte die Lesung mit dem einleitenden Vortrag und anschließenden Gespräch an. „Der Vortragende gibt in seinen Texten tiefe Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt eines Trans*identen Menschen. Karu-Levin Grunwald-Delitz ermöglicht durch seine Offenheit dem Publikum, auch noch immer tabuisierte Fragen zu stellen“, berichtet Petra Buntzoll, Leitung der Stadtbibliothek.
Seine Beweggründe für die Konzeption einer solchen Veranstaltung legt Karu-Levin Grunwald-Delitz wie folgt dar: „Trans*Sein hat für mich immer noch etwas mit einem gesellschaftlichen Tabu-Thema zu tun und vor allem mit Unsicherheit. Auf beiden Seiten! Die eine Seite fragt sich, was darf ich sagen und die andere Seite bangt darum, nicht falsch gelesen zu werden. Und zack: Es entstehen Missverständnisse und seltsame Situationen.“ Mit seiner Lesung initiiert und fordert Grunwald-Delitz einen öffentlichen Dialog, um Unsicherheiten und Vorurteile zu überwinden. Erste Brücken sind an diesem Abend gebaut worden.

Aus Sie wird Er: Karu-Levin Grunwald-Delitz ging in den Dialog.
Zurück

Stadt Wolfsburg | Bildungshaus

Volkshochschule Wolfsburg
Hugo-Junkers-Weg 5 | 38440 Wolfsburg

Anmeldung
Fon +49 (0)5361 89390-40
Fax +49 (0)5361 89390-15
E-Mail: info(at)vhs-wolfsburg(dot)de

Öffnungszeiten vom 15.07. bis 02.08.
Montag 09:00 - 13:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 13:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 13:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr