Falafel begegnet Frikadelle

 

Die Volkshochschule Wolfsburg möchte das Zusammenwachsen der neuen BewohnerInnen Wolfsburgs mit der bisherigen Bevölkerung fördern. In einem Aufruf an die BürgerInnen sollen interessierte Menschen motiviert werden, bei diesem besonderen Angebot neue Kontakte zu knüpfen.

In diesem VHS-Angebot steckt mehr als reines Kochen, Essen und gemütliches Kennenlernen der Kulturen. Mit ehrenamtlichen Deutschlehrern an der Seite lernen die teilnehmenden Flüchtlinge schon in der Vorstellungsrunde und beim Sortieren der Lebensmittel spielerisch neue Worte kennen. So finden auch die weiteren Teilnehmenden einfachen Zugang zu den MigrantInnen.


Voraussetzung für eine gelungene Bildung ist die Bereitschaft, etwas Neues auszuprobieren. Und das geschieht in der Küche meist ganz von selbst.
Kochrezepte aus der alten und neuen Heimat: Wir kochen frei Schnauze und auch strikt nach Rezept, deutsche Küche und internationale Speisen, saisonale Küche und im Dezember backen wir gemeinsam Plätzchen.

Kochen ist die einfachste Form, um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Kochen verbindet auf Augenhöhe.  

Veranstaltungsort

Volkshochschule Wolfsburg 
VHS 5

Kettelerstr. 2 (Eingang Kolpingstraße)
Lehrküche K15
38440 Wolfsburg

 

Kontaktdaten und Anmeldung

Katrin Poehls
Programmbereichsleitung
Hugo-Junkers-Weg 5
Tel.: 05361-89390-81
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailkatrin.poehls(at)vhs-wolfsburg(dot)de

Bitte eine Woche vor Termin Namen und Anzahl der Köche anmelden. Vielen Dank.

 

Termine

17.06.2017

19.08.2017
23.09.2017
21.10.2017
18.11.2017
09.12.2017

 

Pressespiegel

Leitet Herunterladen der Datei einWolfsburger Nachrichten, 08.11.2016

Leitet Herunterladen der Datei einWolfsburger Allgemeine Zeitung, 24.02.2017

(Mit dem Einverständnis der Redaktionen veröffentlichen wir die Berichterstattung.)